Austernpilze auf Silogras

Silogras ist stark sauer. Es wachsen nur säureliebende Schimmelpilze darauf.
Abhilfe:
Silogras wird in einen Eimer gegeben. Der Einer wird mit Wasser aufgefüllt und in Wasser suspendierte Bäckerhefe dazugegeben. Frischhaltefolie wird lose darüber gelegt. Ein runder Deckel aus Pappe schützt vor Staub.
Die Bäckerhefe soll später die Milchsäure verbrauchen.
Nach ein paar Tagen bildet sich eine weiße Kahmhaut. Kahmhautbakterien sind nützliche Bakterien, die, unter anderem, Methan, Wasserstoff und Kohlenmonoxid fressen.
Jetzt kann das abgetropfte und mit Pilzbrut versetzte Substrat in Kulturbeutel gestopft werden.



Ludwig Resch